Der Uterus ist ein Raum der Interaktion


Bindungsanalyse – Sie besteht aus 2 unterschiedlichen Handlungsebenen:

  • Zum einen wird die Bindung der werdenden Mutter zu ihrem ungeborenen Baby auf eine neuartige Weise gefördert, indem die Schwangere mit Hilfe einer tiefenentspannenden Meditationsreise mental und emotional Kontakt zum Baby aufnimmt. Das geschieht durch das mentale Senden von inneren Bildern (Imaginationsverfahren) an das Kind.

 

  • Zum anderen bietet diese Methode die Möglichkeit der Analyse, bei der eventuell bestehende, jedoch bislang verdrängte, psychische Störungen oder gar Probleme zu thematisiert und folglich aufgearbeitet werden können. Dr. Raffai setzt außerdem den Fokus darauf, dass die Schwangere lernt, sich von der eigenen Mutter zu lösen und aus ihrer Rolle als Tochter ihrer Mutter zu der Rolle der Mutter ihres Babys überzuwechseln.

 

Der dritte Fokus liegt auf der Vorbereitung des Geburtsvorganges, den Mutter und Baby in Teamarbeit gemeinsam bewältigen. Die werdende Mutter lernt bewusst loszulassen und das Baby wird auf seine „neue Welt draußen“ vorbereitet und kann sich so leichter von seinem ersten, sehr geschützten Lebensraum – der intra-uterinen Welt – verabschieden. Die Geburt wird durch die Bindungsanalyse natürlicher und kürzer und Mutter und Kind erleben auch weniger Schmerzen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vorgeburtliche-Eltern-Baby-Bindung